Plane dein Mischkultur-Gemüsebeet mit harvie

harVie’s Mischkultur-Planer

 

8 Dinge, die du beim Planen mit der harVie-App beachten solltest

harVie ist eine App für alle, die Gemüse selber anbauen. Sie verfügt nicht nur über wichtige Infos zu den beliebtesten Gemüsepflanzen, sondern auch über einen interaktiven Mischkultur-Planer. Dieser macht harVie zu einem sehr nützlichen Tool für die Planung deines Gemüsebeetes oder deines Balkongartens. Nun beginnt der Zeitraum, in der die App ihre größte Nützlichkeit entfaltet – es wird wärmer, Beete werden angelegt und bald ist es soweit, dass die Pflanzen auch in der Nacht kaum noch Frost zu fürchten haben werden. Der ideale Zeitpunkt, um die App mal zu diskutieren und einige der nützlichen Features auch nochmals separat vorzustellen. Erfahre in diesem Beitrag mehr über die Stärken der harVie-App und mach dir ein Bild vom größeren Ganzen.

 

1.     Mischkultur - warum ist das wichtig?

harVie-App Beetplaner

Bei Pflanzen ist es nicht anders als bei Menschen – wenn es ihnen auf begrenztem Raum gut gehen soll, dann ist es wichtig, dass jene, die sich gut vertragen und ergänzen auch beisammen sind und jene, die sich nicht so gut „riechen“ können, nicht in direkter Nachbarschaft zueinander stehen. Positive Effekte wie die Abwehr von Schädlingen und negative Wirkungen durch chemische Unverträglichkeit sind dabei wichtig. Manche Pflanzen können sich eben einfach nicht riechen – ihre ober- und unterirdischen Ausscheidungen lösen Abwehrreaktionen hervor.

Der Planungsalgorithmus von harVie berücksichtigt die Verträglichkeit deiner Gemüsepflanzen untereinander. Planst du dein Beet mit der harVie-App, bist du die Mischkultur-Sorge los…

„Manche Pflanzen können sich eben einfach nicht riechen“

 

2.     Sonnenausrichtung

Auch die Sonnenausrichtung deiner Pflanzen spielt eine Rolle: Wenn große Pflanzen in Sonnenrichtung stehen, nehmen sie kleineren Pflanzen dahinter das Licht weg – einleuchtend, nicht? Die harVie-App weiß, wie groß die Gemüsepflanzen in deinem Beet werden und bedenkt das auch, wenn sie dein Beet plant – darum fragt dich harVie beim Planen eines Beetes auch nach der Richtung, in der dein Beet zur Sonne steht.

 

3.     Plane auch Töpfe mit harVie

harVie-App-Topfansicht

Neben Gartenbeeten, Hochbeeten und Kästen bietet dir die harVie-App auch die Möglichkeit, Pflanzen für Töpfe zu planen. Da ist die „gute Nachbarschaft“ der einzelnen Pflanzen untereinander ein geringeres Problem als beispielsweise die Topfgröße. Sie entscheidet, ob der Platzbedarf einer Pflanze durch deinen Topf gedeckt ist. Ist das nicht der Fall, sind die Voraussetzungen für ein glückliches Pflanzenleben nicht optimal gegeben – die Pflanze wird dich voraussichtlich nicht mit der reichsten Ernte beschenken. Die harVie-App möchte, dass es deinen Gemüsepflanzen gut geht: beim Anlegen eines Topf-Projekts wird neben den Lichtverhältnissen auch die Topfgröße abgefragt – Pflanzen, deren Platzbedarf die Größe deines Topfes übersteigt, scheinen in der Auswahlliste gar nicht mehr auf. Das soll nicht heißen, dass du es nicht versuchen kannst – aber vergiss nicht, uns Bescheid zu sagen, wie es lief – harVie lernt nie aus...

 

4.     Planen – erinnern – pflanzen. Läuft wie geplant?

harVie-App Gemuese-Slider in der Beet-Ansicht

In jedem harVie-Planungsprozess fragt dich harVie, für welchen Monat du dein Projekt planst. Die Liste aus der du die Gemüsepflanzen für dein Projekt auswählst wird automatisch unterteilt in „in Saison“ und „kommend“. Du kannst nach wie vor alle Pflanzen auswählen, die du in deinem Projekt haben möchtest – dennoch sind auch Gewächse dabei, die du besser erst zu einem späteren Zeitpunkt in dein (Hoch-)Beet oder deinen Kasten setzen solltest. Ist dein Beet geplant, kannst du die Info jederzeit im Pflanzen-Slider unterhalb von deinem geplanten Projekt bei der jeweiligen Pflanze nachlesen – oder du wartest, bis harVie dich ans Pflanzen erinnert. Jedes Mal, wenn der Auspflanzzeitpunkt einer geplanten Pflanze da ist, erinnert dich harVie per Push-Benachrichtigung. Dann ist es Zeit, die Pflanze ins Beet zu setzen.

Nachdem diese Funktion sich zum Veröffentlichungszeitpunkt der harVie-App erst im Teststadium befand, kann es sein, dass hier nicht alles reibungslos läuft. Bitte gib harVie Bescheid, ob das wie geplant funktioniert – unter Anderem findest du hierfür den Feedback-Button in der App.

“Jedes Mal, wenn der Auspflanzzeitpunkt einer geplanten Pflanze da ist, erinnert dich

harVie per Push-Benachrichtigung.”

Lade harVie jetzt auf dein Smartphone!

5.     Betrachte harVie als Anregung

Ja, wir haben uns wirklich viele Gedanken gemacht und in unserer App, dem zugehörigen Algorithmus und auch unserem Output auf Website und in den Sozialmedien gemacht. Wir wissen aber zu gut, dass das, was wir hier verbreiten – Pflanzeninfos, Tutorial-Videos, Aussaatzeitpunkte oder auch die Planungsdaten im Algorithmus (but to name a few) – einem großen Test gleicht. Auch wenn du – so wie wir es getan haben – die Information aus verschiedensten Quellen zusammen trägst und auf Basis dieser Daten deinen Gemüsegarten planst, kann immer noch einiges schief gehen. Oder dein Nachbar, der alles anders macht als du, hat eine bessere Ernte. Pflanzen sind Lebewesen, eingebettet in einem Ökosystem, alle Gegebenheiten unterliegen kleinen und großen Schwankungen und harVie ist ein ernst gemeinter Versuch, trotzdem nützliche Erfahrungs- und Richtwerte einfach aufzubereiten. Solltest du gute Erfahrungen mit anderen Methoden haben oder einfach Lust haben, statt z.B. 5 Kohlrabi 13 in eine Reihe zu setzen – lass‘ dich von harVie bitte keinesfalls abhalten – aber bitte sei so nett und teil‘ deine Erfahrungen mit der harVie-Community! Dann haben wir alle was davon…

 

6.     Eile mit Weile – nur die Ruhe putzt die Schuhe

Auch wenn die Tage bereits wohlig warm sind, können die Nächte mitunter noch klirrend kalt sein. Der Volksmund empfiehlt, mit dem Aussetzen von Jungpflanzen frostempfindlicher Pflanzen ins Freie noch bis nach den Eisheiligen zu warten (2017: 11.-15. Mai). Auch wenn der grüne Daumen angesichts prächtig gediehener Jungpflänzchen in deiner Vorkeimstation bereits stark zu jucken beginnt – warte lieber noch ein wenig ab, bevor du dir die Fingernägel schmutzig machst. Und wenn du’s gar nicht mehr erwarten kannst, deine Pflänzchen ins Freie zu setzen, dann schütze sie zumindest über Nacht mit einem Vlies.

 

7.     Teile deine Tipps mit der harVie-Community

Du weißt, zu welcher Tageszeit man Gurken am besten gießen sollte? Du kennst die besten Rezepte mit Mangold? Lass‘ die harVie Community auf Facebook daran teilhaben, denn “Sharing is Caring” und geteilte Freud‘ ist doppelte Freud‘. Gute Tipps und spannende Beiträge werden von harVie gerne geteilt - so haben alle was davon.

 

8.     Bewerte harVie mit 5 Sternen

Nicht nur motiviert es uns, die App stets zu verbessern – es ist auch ein Signal für die Initiative und an ihre Unterstützer. Damit diese mehr werden, ist es wichtig einen Beleg zu haben, dass die Community hinter uns steht. Bewertungen in App-Stores sind hierfür ein wichtiges Zeichen.

 

“Dieses Signal motiviert nicht nur uns, harVie stets zu verbessern – es ist auch ein Signal für die Initiative und an ihre Unterstützer.”

 

Wir hoffen, deine Freude am Gemüsebau zu steigern. Falls du’s bis jetzt noch nicht getan hast, lade dir die App kostenlos herunter und hab Spaß durch die Saison hinweg - die zugehörigen Links findest du unterhalb. Team harVie wünscht viel Spaß und eine erfolgreiche und produktive Gemüsesaison!

Lade harVie jetzt auf dein Smartphone!